Berufsorientierung

Aktuelle Informationen

Berufspraktika im Schuljahr 21-22

Werkrealschule (Klasse 8):

02.05.22 – 13.05.22

 

Realschule (Klasse 9):

27.06.22 – 01.07.22



Map of Jobs – Unsere Ausbildungsplatzbörse



Deine persönliche Berufsberatung



Möglichkeiten nach dem Schulabschluss



Berufsorientierung & Praktikum



Ausbildungs- und Jobbörsen



Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)



Informationen für Eltern

Tipp für Eltern: Studien- und Berufswahl begleiten

 

Ein kurzer Überblick für Eltern wie man Ihre Kinder am Besten in der Studien- und Berufswahl unterstützen kann. 

Raus aus der Schule, rein ins Berufsleben

 

Eltern sind die wichtigsten Berater ihrer Kinder beim Thema Berufswahl. Erfahren Sie, warum eine betriebliche Ausbildung die richtige Entscheidung für Ihr Kind ist!

KOFA-Studien: Fachkräftemangel im Handwerk

 

Eine Studie zum Thema "Fachkräftemangel im Handwerk" in Zeiten der Corona-Pandemie.

Alles gesammelt auch als PDF.



Leitgedanken


Berufswegeplanung ist Lebensplanung. Daher ist die Berufsorientierung, der Weg der Berufswahlreife, an beiden Schularten ein langfristiger und systematisch angelegter Prozess.


Werkrealschule

  • Ausgezeichnet und rezertifiziert mit dem Berufswahlsiegel „BORIS“ der IHK Baden-Württemberg
  • Berufswahlunterricht bereits ab Klasse 5
  • Betriebsbesichtigungen in mehreren Klassenstufen
  • Ständige Berufsbegleitung an der Schule durch Berufseinstiegshelfer
  • Bildungspartnerschaften mit Unternehmen aus der Wirtschaft in den
    Bereichen: Kaufmännische Ausbildung und Handwerkliche Ausbildung

Inhalte der Berufsorientierung:

  • Gesichtspunkte bei der Berufswahl
  • Bildungswege in Baden-Württemberg
  • Berufsausbildungsverhältnis
  • Betriebs- und Arbeitsplatzerkundung
  • Berufswelt im Wandel
  • Bewerbung konkret

Realschule

  • Ausgezeichnet mit dem Berufswahlsiegel „BORIS“ der IHK Baden-Württemberg 

Inhalte der Berufsorientierung:

  • Beschaffung und Auswertung von Informationen
  • Anwendung von Instrumenten zur beruflichen Orientierung
  • Umgang mit Techniken im Bewerbungsverfahren
  • Kenntnis und Nutzung von Unterstützungssystemen im Übergang Schule – Beruf
  • Realbegegnungen mit der Ausbildungs- und Arbeitswelt
  • Dokumentation durch ein Berufswahlportfolio