Schuljahr 2023/2024


Februar: Frühlingsgedichte der 5e

Die Klasse 5e

hat sich passend zum Frühlingsanfang im Fach Deutsch mit dem Thema Frühlingsgedichte beschäftigt und die Gedichtform des Rondells kennengelernt. Doch damit nicht genug! Die Kinder wurden selbst zu Dichtern und haben ein Rondell verfasst.

Schauen Sie selbst die gelungen Texte an.


Februar: Theaterbesuch der Sechstklässler

Fotocopyright, Thilo Beu

Am 19. Februar 2024

hatten die Sechstklässler unserer Schule das aufregende Vergnügen, das Theaterstück "Woodwalkers" in der Stadthalle Tuttlingen zu erleben. Die Schülerinnen und Schüler waren gespannt und voller Vorfreude auf die Vorstellung.

 "Woodwalkers" entführte die jungen Zuschauer in eine faszinierende Welt, in der sogenannte Gestaltwandler eine geheime Schule besuchen.

 Die fantasievolle Inszenierung und die beeindruckenden Bühnenbilder begeisterten die Schülerinnen und Schüler von Anfang bis Ende. Die Darsteller des Jungen Theaters Bonn überzeugten mit ihren lebendigen Interpretationen der verschiedenen Charaktere. Belohnt wurden die jungen Schauspielerinnen und Schauspieler mit tosendem Applaus.

Die Geschichte, die nicht nur unterhaltsam, sondern auch lehrreich war, vermittelte wichtige Werte wie Freundschaft und Zusammenhalt. Somit förderte der Theaterbesuch nicht nur die kulturelle Bildung, sondern trug auch dazu bei, die sozialen Kompetenzen der Jungen und Mädchen zu stärken.

 

Es war ein besonderer Schultag, der sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird.


Januar: Besuch vom Jugendoffizier

Die Klassen 9d und 9f

hatten am 29.01.2024 Besuch von Hauptmann Karim Yacout, dem Jugendoffizier der Bundeswehr aus Freiburg. Er sprach dabei über den Auftrag und die Aufgaben der Bundeswehr.

Dazu wurde zunächst, ausgehend von den Begriffen Frieden (Abwesenheit von Krieg bzw. Abwesenheit personaler sowie struktureller Gewalt), Freiheit, Wohlstand und Sicherheit die aktuelle Sicherheitsbedrohungen der Bundesrepublik wie (Un-)Sicherheit im Cyberraum, Folgen des Zusammenbruchs fragiler Staaten, die Ausbreitung des globalen Terrorismus, Aufrüstung und die Zunahme internationaler Konflikte dargestellt.

 Daraus konnten dann die einzelnen Aufgaben der Bundeswehr abgeleitet und erklärt werden:

  • Kernauftrag Landes- und Bündnisverteidigung,
  • internationales Krisenmanagement in Rahmen UNO,Nato und EU,
  • Heimatschutz, nationale Krisen- und Risikovorsorge,
  • internationale Zusammenarbeit,
  • internationale Katastrophenhilfe,
  • Schutz des Cyberraums, Ausbildung und Entwicklung.

Im Anschluss daran konnten Fragen zum Thema Bundeswehr, Einsätze und persönliche Erfahrungen gestellt werden.

 

Die sehr informativen und kompakten Vorträge bildeten den Abschluss des Unterrichts in Gemeinschaftskunde zum Thema „Friedenssicherung und Menschenrechte“ für die Schülerinnen der beiden Klassen.


Januar: Neuer Schulrekord

Die beiden Schülerinnen Anjulie-Marie Grunik und Annalena Holzer haben den jahrelangen Schulrekord mit 24 kg um 7kg überboten. Aus 1 Kg Spaghetti haben sie geschickt eine Brücke konstruiert, die 24 Kg ausgehalten hat.

Glückwunsch


Dezember: Gewaltschutztraining für Mädchen

Schülerinnen aus dem Jg. 6 und 7 nehmen teil

Auch in diesem Schuljahr konnten wir Heiko Szorg zu einem Gewaltschutztraining mit Schülerinnen der sechsten und siebten Klassen gewinnen. Herr Szorg vermittelte als Polizist und Trainer für Kickboxen und Selbstverteidigung an einem Nachmittag im ersten Teil die wichtigsten Grundlagen zum Schutz vor Gewalterfahrung. Neben theoretischen Grundlagen zur Erkennung und Vermeidung von Gefahrensituationen motivierte er die Mädchen dazu, sich schon frühzeitig mit einem klaren „Nein“ abzugrenzen, wenn sich Situationen unangenehm anfühlen.

 

Im zweiten Teil konnten die Mädchen sich praktisch gegen den gut geschützten Herrn Szorg zur Wehr setzen und wurden zunehmend selbstbewusster und mutiger.

 

Ein weiterer wichtiger Baustein zum Schutz von Mädchen vor Gewalt – vielen Dank Heiko Szorg!


Oktober: Schulsänitätstag 2023

In diesem Jahr

fand der Schulsanitätstag in Neuenburg im Schwarzwald statt. Bei herrlichem Wetter und mit guter Laune stellten sich unsere Schulsanitäter*innen erfolgreich verschiedenen Herausforderungen. Das Wissen im Bereich der Ersten Hilfe, die fachgerechte Versorgung der Patienten und der spielerische und sportliche Ehrgeiz wurden unter Beweis gestellt. Ob beim Rollstuhlparcours, Abseilen bei der Bergwacht oder den sportlichen Herausforderungen die uns die Feuerwehr stellte, unsere Schulsanitäter*innen zeigten nicht nur Interesse und Begeisterung, sie lösten auch jede Aufgabe mit Bravour.

 

Es war wie immer, ein spannender, ereignisreicher und lustiger Tag!


Oktober: Vorstellung der Bürgermeisterkandidaten

Am 15.10.2023

wählen die BürgerInnen der Stadt Stockach einen neuen Bürgermeister bzw. eine neue Bürgermeisterin.

 

Vier der fünf KandidatInnen stellten sich am 11.10. 2023 den Fragen der SchülerInnen der zehnten Klassen des Schulverbundes sowie der Oberstufe des Nellenburg-Gymnasiums. Diese Veranstaltung wurde von den beiden Schulen organisiert und von der Stadt unterstützt.

 

Moderiert von Rainer Vollmer hatten die Kandidaten zunächst die Möglichkeit, sich selber vorzustellen, bevor eine Vielzahl von Themen wie beispielsweise der Klimaschutz, die Mitwirkung von Jugendlichen bei der städtischen Politik, die Unterstützung der Vereinsarbeit, aber auch die Probleme der Stadt wie bspw. Kriminalität und fehlendes Schutzgefühl, der ÖPNV sowie der Radverkehr zur Sprache kamen.

 

Insgesamt konnten sich die ca. 90 anwesenden Jugendlichen und Erstwähler ein umfassendes Bild von den KandidatInnen machen, deren eindringlicher Schlussappell lautete:

 

Informiert euch, geht wählen und gestaltet die Politik eurer Heimatgemeinde aktiv mit!

 

S. Schmidt, Gemeinschaftskundelehrer

Februar: "Wilde Bühne" zu Besuch

Ein Präventionstheater für den Jahrgang 7

Am  Freitag, dem 23.02.2024 war die „Wilde Bühne“ bei uns zu Besuch. Das Besondere an den Schauspielern ist, dass sie früher mal eine Suchtkrankheit hatten. Sie spielten Situationen über den Alltag der Jugendlichen und Erwachsenen nach. In den Theaterstücken, die sie spielten, ging es um Begegnungen mit Drogen oder Suchtgefahren, wie z.B. im Landschulheim mit Rauchen/Kiffen. Zwischendurch haben sie uns gefragt, was wir gemacht hätten, wenn wir in der Situation gewesen wären. Wir durften unsere Ideen dann auch selber vorspielen.“

 Luisa, Alea, Beyan, 7d

 

„Am Freitag kam die „Wilde Bühne“ aus Stuttgart angereist und hat uns viel erzählt. Auch wie schnell sie selbst (die Schauspieler) mit Kiffen oder Alkohol süchtig wurden. Wir haben auch einzelne Szenen nachgespielt und besprochen, wie die Geschichte besser enden kann.

 Es war ein sehr schöner Tag und ich habe viel aus der „Wilden Bühne“ mitgenommen, zum Beispiel, wie schnell man mit Drogen oder Alkohol selbst abhängig werden kann.“

Philipp, 7a

 

„Es ging vor allem darum, dass du alles verlierst, wenn du Drogen nimmst und dass eine Droge nie ein echtes Gefühl auslöst. Durch Glücksspiel wird man nicht reicher und glücklich wird man auch nicht.

 Ich habe als Botschaft mitgenommen:

  • Dass Drogen ungesund sind
  • Dass sie nie ein echtes Gefühl auslösen
  • Dass man alles durch Drogen und Sucht verlieren kann"

Leopold, 7c

 

„Es ging um das Thema Sucht. Die Schauspieler haben als erstes ein Theaterstück vorgeführt und wir durften auch spielen, wie wir uns verhalten würden. Wir durften ihnen auch Fragen stellen zu ihrer Vorgeschichte, weil alle Schauspieler einmal süchtig waren.

Meine Botschaft: Fang gar nicht erst an, dann geht es dir gut, denn es ist schwer aufzuhören.“

Lukas, 7a


Dezember Vorlesewettbewerb für den Jahrgang 6

Luisa Haas aus der 6f gewinnt

Auch in diesem Jahr fand an unserem Schulverbund der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Nachdem jede Deutsch-Niveaugruppe zuerst einen Gruppensieger ermittelte, traten dieses nun gegeneinander im Schulentscheid an. Dort konnte sich Luisa Haas aus der 6f gegen die Konkurrenz druchsetzen. Die Jury, bestehend aus Frau Stein und Herr Thoma vom Schulverbund und Frau Wühl von der Buchhandlung Hirling fand großen Gefallen an den Leistungen der Teilnehmer und stellte vor allem fest, dass alle außerordentlich gut mit der ungewohnten Situation umgehen konnten. Da alle, die an dem Wettbewerb teilnahmen ja bereits als Gruppensieger feststanden, bekamen großzügigerweise auch alle einen Büchergutschein der Buchhandlung Hirling überreicht.

 

Für Luisa kann die Reise nun auf der Kreisebene des Vorlesewettbewerbs weitergehen. Hierfür wünschen wir ihr viel Erfolg und gutes Gelingen!


November: Autorenbegegnung mit einer Bestsellerautorin

Autorenlesung für den Jg. 6

Am 13. November hatten die Sechstklässler das außergewöhnliche Vergnügen, die Bestsellerautorin Katja Brandis persönlich zu treffen. Die Schüler hörten fasziniert zu, als die Autorin ausgewählte Passagen aus 2 Bänden ihrer Fantasy-Jugendbuchreihe „Woodwalkers“ vorlas und damit die Schüler in die faszinierende Welt ihrer Abenteuer entführte.

 

Die Schüler hatten die Gelegenheit, direkt mit der Autorin zu interagieren, als sie Fragen über die Charaktere, die Handlung, den Alltag und die Aufgaben einer Autorin stellten. Katja Brandis berichtete über ihre Inspirationsquellen und die Entstehung ihrer Geschichten, was den Schülern einen interessanten Einblick in den Schreibprozess gab und ihre Neugier für das Schreiben und Lesen weiter anregte.

 

Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung war die Signierstunde, in der Katja Brandis die zahlreichen Bücher der Schüler signierte, persönliche Nachrichten hinterließ und so bleibende Erinnerungen schuf. Zusätzlich zu den Signaturen überraschte sie die Schüler mit einer Verlosung von Büchern und Ketten, die die glücklichen Gewinner mit nach Hause nehmen durften.

 

Die Autorenbegegnung war nicht nur eine Möglichkeit für die Schüler, die Autorin persönlich kennenzulernen, sondern auch eine inspirierende Erfahrung, die ihre Leidenschaft für Literatur und Kreativität weiter entfachte.

 

Ganz herzlich bedanken wir uns bei der Stadtbücherei Stockach, die im Rahmen der baden-württembergischen Kinder- und Jugendliteraturtage, diesen Vormittag voller aufregender Einblicke, spannender Geschichten und unvergesslicher Momente für die ganze Klassenstufe möglich machte.

 


Oktober: Chance Ausbildung

Am 19. Oktober

fand die diesjährige Veranstaltung „Chance Ausbildung“ statt, welche von SchülerInnen und Eltern des Schulverbundes besucht werden konnte.

Auszubildende berichteten von ihren Erfahrungen in der Ausbildung und wieso sie sich für eine Ausbildung entschieden haben. Ausbildner räumten mit Vorurteilen gegenüber der Ausbildung auf und verdeutlichten die Aufstiegs- und Verdienstmöglichkeiten in einem Ausbildungsberuf.

Anschließend konnten die anwesenden SchülerInnen mit ihren Eltern die 29 anwesenden Ausbildungsbetriebe interviewen, Praktikums- und Ausbildungsplätze sichern und sich allgemein über die einzelnen Berufe informieren. Ein rundum vielversprechender und informativer Abend für alle.

 

Vielen Dank an die Betriebe, Ausbilder und Auszubildende für Ihr Kommen sowie an unsere SchülerInnen und Eltern für das Interesse.


September: Herzlich willkommen neue 5er :-)

Einschlungsfeier am Dienstag, den 12.09.2023

Mit einer kleinen Einschulungsfeier konnten wir heute unsere sechs neuen 5. Klassen willkommen heißen. Begrüßt wurden die Schülerinnen und Schüler von unserer Schulleiterin Fr. Clot. Ein herzlichen Dankeschön an unsere 6. Klassen, die ihre neuen Mitschüler mit einem Flashmop und einem Tanz willkommen hießen.


Nachdem die Schülerinnen und Schüler mit ihren neuen Klassenlehrerinnen bzw. Klassenlehrern im Schulhaus verschwunden waren, lud der Förderverein zu einem kleinen Empfang auf dem Schulhof ein.